Outfit of the day

Oh man, das Wetter ist ja ein auf und ab zur Zeit, daher hier ein Outfit für die nicht ganz so warmen Tage. Unter dem Kittel sieht man leider das raffinierte Rückenteil nicht, aber dafür dann beim gemütlichen Kaffee nach der Arbeit 😉 .

The weather has it´s ups and downs at the moment, therefore an outfit for the not so summery days. Unfortunately you can´t see the back under the white coat, but you can see it when you go for a little shopping or coffee after work 😉 .

Sweater: Sportalm; bag: Voi; jeans: 7 for all mankind; shoes: St. Emile

Advertisements

Outfit of the day

Die Sonne scheint und die Temperaturen werden wärmer, daher präsentiere ich euch heute eines meiner neuen Lieblingsoutfits für den Sommer 🙂 . Ob mit Sandalen lässig zum Stadtbummel oder abends elegant mit Highheels mit diesem Zweiteiler von Anja Gockel seht ihr immer gut aus und dabei ist er auch noch soooo bequem! Auch für den Urlaub ist er perfekt ob, wie hier gezeigt, zusammen oder Hose und Shirt je getrennt, es ergeben sich vielfältige Kombinationsmöglichkeiten….

As the sun is shining and temperatures are rising I present one of my favorite summer outfits from Anja Gockel 🙂 . You can wear it with sandals for shopping or with highheels for an elegant evening outfit. It is perfekt for your summer holiday as you can wear it together, as shown, or you can wear the shirt and the pants separately…..unlimited options!

img_0669

Shirt and pant: Anja Gockel; shoes: iX; necklace and bangle: luilu

Berlin Fashion Week

for English scroll down

So, meine Lieben, es ist an der Zeit euch von meinen Erlebnissen in Berlin zu erzählen und um euch einen Ausblick auf den modischen Winter 2017 zu geben, damit ihr wisst, welches Schnäppchen sich aktuell noch lohnt.

Am Sonntag Abend ging es für mich erst mal zum CrossfitWerk Berlin um mich nochmal so richtig auszupowern, die anschließende Lasagne bei meinem Lieblingsitaliener diente zur Stärkung für die kommenden Tage.

Am Montag ging es dann zur ersten Modemesse, der Show&Order. Hier gab es schon einen ersten Eindruck, bevor es dann am Dienstag zur Panorama und am Mittwoch zur Premium ging.

On the left: scarf: Anja Gockel; pullover: St. Emile; leather trousers: St. Emile; shoes: Timberland; bag: Fred´s Bruder

On the right: vest: con of scandinavia; pullover: Sportalm; trousers: St. Emile; shoes: Melvin&Hamilton; bag: Fred´s Bruder

 

Natürlich machte ich auch zwei Zwischenstopps am Mercedes Benz Fashion Week Zelt am Brandenburger Tor einmal zur Sportalm Kitzbühel Show und am Mittwoch zu Anja Gockel, die hier ihr 20jähriges Jubiläum feierte. Da ich bei Anja Gockel ein Ticket für die Front Row hatte, stoppte ich vorher noch bei L’Oreal um mein Styling zu optimieren. Ich dachte ja bislang, dass meine Schnittlauchlocken keine Lockenpracht ergeben könnten, aber weit gefehlt. Die zauberhafte Nahema zauberte unglaubliche Locken auf meinen Kopf, die auch wirklich bis zum späten Abend hielten. Die Show selber war, wie immer sehenswert und machte Lust auf den Herbst/ Winter 16/17.

 

My day at the Anja Gockel Show with a picture of me and Anja Gockel ❤ .

Blouse: St. Emile; pullover: St. Emile; jeans: St. Emile; shoes: & other stories; hair by L’Oreal.

 

Aber was sind die Trends für den nächsten Winter?

Fake Fur/ Fur in allen Farben und Mustern. Ob als Weste, Schal (z.B. wie mein Schal oben von Anja Gockel) oder Jacke hier lohnt es sich im Schlussverkauf nochmal zuzuschlagen.

Auch die Culotte hält sich hartnäckig auch im nächsten Winter.

Strick in Oversize bleibt auch.

Allerdings wird der nächste Winter etwas bunter als dieser, vor allem Rottöne waren stark vertreten.

Also, viel Spaß beim Shoppen!

 

Berlin Fashion Week

So, my lovely readers it´s about time to tell you about my recent adventures at Mercedes Benz Fashion Week Berlin. Furthermore I give you an outlook on the trends for winter 2017 and tips on what to buy in the ongoing sale right now.

On Sunday evening I started with a crossfit class at CrossfitWerk Berlin and a heartening lasagne at my favorite italian restaurant.

The first fashion fair started on Monday, the Show&Order, so I got a first impression of the coming fall/ winter collection. On Tuesday I visited the Panorama and on Wednesday I went to the Premium. Obviously I made a pitstop at the Mercedes Benz Fashion Week Tent opposite the Brandenburger Tor as well to visit the Sportalm Show and the Show from Anja Gockel, who celebrated her 20th anniversary. As I got a front row seat at Anja Gockel, I stopped at the L’Olreal booth first, to give my style a polish. The lovely Nahema made wonderful curls out of my normally very straight hair. Merely sensational…it stayed that way all the way through the night! The show itself was wonderful and I am very much looking forward to next winter.

But what trends are coming for fall/ winter 16/17?

Fake fur/ fur in all colors and patterns. In form of vests, scarf (like mine above from Anja Gockel) and coats. So, find yourself one on sale right now!

The culottes are still a trend.

Oversize knitwear as well.

But next winter will add a little color to it, mostly different shades of red.

So, have fun shopping!

 

 

 

Oktoberfest

Dieses Jahr war es endlich soweit, ich war das erste Mal in München auf der Wiesn. Allen Widrigkeiten, wie Dienstplangestaltung, Stau, etc. zum Trotz hat es also geklappt, so dass ich mich Freitag Abends auf den Weg nach München begeben konnte. Das Wochenende war gut durchgetaktet, mit dem ersten Lebkuchenherz, was mich schon als Betthupferl empfing. Nach einem reichhaltigen Frühstück am nächsten Morgen und nachdem die Frage geklärt war, welcher BH nun am Besten unter dem Dirndl aussieht, ging es für unseren Mädels-Trupp zum Friseur. Mit neuer Flechtfrisur ausgestattet fuhren wir anschließend bei strahlendem Sonnenschein zur Theresienwiese. IMG_0561 IMG_0569 Da wir eine Tischreservierung hatten, konnten wir es entspannt angehen. Im Zelt war es die erwartete Gaudi: Wir tanzten auf den Bänken, grölten laut alles Mögliche mit und hatten einfach Spaß. IMG_0562IMG_0565IMG_0567 P.S.: Welcher Tipp mir am meisten geholfen hat? Bringt eine Plastiktüte oder ähnliches mit, dahinein könnt ihr dann Tasche und Jacke tun und sie unter dem Tisch befestigen. Wertsachen passen hervorragend in die Taschen des Dirndls. Ich denke das wird nicht mein letzter Wiesn Besuch bleiben :-). Oktoberfest This year it finally happened, I went to the Wiesn in Munich. Against all odds, as defending my free weekend, massive traffic jams, etc. I made my way to Munich on a Friday night. The weekend was well-timed, with the first Lebkuchenherz greeting me as a nightcap. After a hearty breakfast the next morning and after deciding what bra looks best under the Dinrndl, we made our way to the hairdresser. Equipped with new braids we got to the Theresienwiese in glorious sunshine. As we had a table reservation in the Armbrustschützenzelt time management was relaxed. Once in the tent it was the expected fun. We danced on the benches sang along the songs and just had a good time. P.S .: What tip helped me the most? Bring a plastic bag or similar where you can put in your bag and jumper so you can fasten it under the table. Your valuables fit perfectly into the pockets of the Dirndl. I guess this was not my last time on the Wiesn :-).

Tadaaaaaa….

(for English scroll down)

..ich bin wieder da :-)! War auch nicht wirklich weg, nur online etwas abgetaucht, da ich in meinem Hamsterrad fest steckte. Eigentlich war es schon fast vorher klar, dass der August nicht mein Monat wird, als ich einen Blick auf den Dienstplan geworfen hatte, denn da stand sage und schreibe 17 Mal mein Name. Aber dass ich dann auch noch soviel Pech hatte und die Mehrheit der Rufdienste im OP-Saal verbringe…nun ja, Schicksal!

Anfang August ging es noch ganz gut los, da war ich nämlich in München auf der Modemesse und habe, wie auch schon in Berlin, einen Blick auf die Sommerkollektion 2016 geworfen und ich muss sagen: ich freue mich modetechnisch sehr auf nächstes Jahr!

IMG_3294Dress: St. Emile; shoes: Uzurii

Habe die Fahrt auch gleich dazu genutzt in Beilstein bei just E. vorbeizuschauen und die ersten Herbstteile anprobiert. Hatte dabei jede Menge Spaß und die Bilder meiner Favoriten gibt es bald hier zu sehen.

Aber die ganzen Dienste haben mich ganz schön geschlaucht. Habe zwar versucht mich trotzdem, oder gerade deshalb, gesund zu ernähren und auch regelmäßig zum Sport zu gehen, aber schön war es trotzdem nicht. Wie kam es zu dieser Dienstakkumulation? Tja…Urlaubszeit, wie man mir so schön mitteilte. Doof nur, dass ich die einzige ohne Kinder bin und daher im August/ September quasi Urlaubssperre habe und das Ganze dann ausbaden muss. Im Übrigen ist es bei meinen Kollegen egal, ob es sich um schulpflichtige Kinder handelt oder nicht. Gerecht ist auch irgendwie anders, aber was will man von der männlichen Logik und Planung schon anderes erwarten….

Jetzt ist es aber Mitte September und die Lage entspannt sich langsam etwas. Ich habe auch mit meinem Wiesn Wochende und meinem Beachvolleyball-Urlaub genug tolle Dinge in Aussicht :-)….da freu ich mich schon drauf!

Bis bald!

Tadaaaaa….

…..I am back! Actually I wasn´t anywhere except stuck in my daily rat race. As I had a glimps on my work schedule it was obvious that August wasn´t going to be my month as my name appeared for on call on 17 days. But I didn´t imagine how bad it gonna be…I was in the OR for most of the days and nights. Bad luck for me….

August started well with a visit to Munich fashion fair to have another look on next summer´s collection and I liked what I saw! Definitely looking forward to wearing some of the pieces!

On my way to Munich I made a quick stop over in Beilstein at just E. to try on the new fall collection. It was a lot of fun and pictures will follow.

But I paid the price for working so much….I was exhausted! I tried to eat clean and stay active but it wasn´t fun. But how did I end up with that much on calls in one month? Holiday season was the answer I got. Bad for me, that I am the only one without kids and are not allowed to take time off during August and September. By the way it didn´t matter if my colleges have kids in school or not. Fair is different, but what to expect from male logic and organization…

But September is in full flow and things are starting to go back to normal. I have some cool things to look forward to like my visit to the Oktoberfest and a beach-volleyball vacation :-)….I am excited!

See you soon!

Outfit of the day 

  

Ja, ja ich weiß: „die Natur braucht den Regen“…..persönlich finde ich aber Sonne viiiieeeeel besser!!! Aber trotzdem gibt es hier ein Outfit für trübere Tage :-).  

Yes I know: „nature needs the rain desperately“….but personally I prefer sunshine!!! Nevertheless here´s an outfit for those cooler summer days :-).

 

Sweater: Herzensangelegenheit; leather trousers: St. Emile; cut out boots: Micheal Kors; bag: DKNY